Systemkomponenten

  • Betriebskondensatoren
  • Einlaufdüsen
  • Flexible Ansaugstutzen
  • Gummischwingelemente
  • Federschwingungsdämpfer
  • Ansaugschutzgitter

Für ausführlichere Informationen klicken Sie auf "Weiterführende Informationen"

Weiterführende Informationen Weiterführende Informationen

Betriebskondensatoren

Zum Betrieb von 1~ Motoren sind entsprechend dimensionierte Betriebskondensatoren erforderlich. Umgebungstemperatur von -25 bis +85°C.

Einlaufdüsen

Zur optimalen Laufradanströmung werden Ventilatoren mit einer Einlaufdüse betrieben. Ausführung aus verzinktem Stahlblech oder Kunststoff teilweise mit Messvorrichtung zur Volumenstrommessung.

Flexible Ansaugstutzen

Zum flexiblen Anschluss der Einbauventilatoren stehen quadratische Ansaugstutzen mit elastischem Zwischenstück zur Verfügung. Das Gewebematerial besteht aus Polyester/PVC, der Rahmen ist aus Stahl verzinkt. Max. zulässige Temperatur 80°C.

Gummischwingelemente

Als Alternative zu Federschwingungsdämpfern zur Körperschallentkopplung. Diese haben einen geringeren Isolierwirkungsgrad, besitzen jedoch gute Dämpfungseigenschaften, was bei bestimmten Aufstellarten Vorteile bieten kann. Bei hohen Ventilatordrehzahlen und starrer Unterkonstruktion sind Gummischwingelemente oftmals ausreichend.

Federschwingungsdämpfer

Um die Übertragung von Körperschall und Schwingungen auf Anlagen und das Gebäude zu verhindern. Diese haben einen hohen Isolierwirkungsgrad  und eine entsprechend hohe Einfederung.

Ansaugschutzgitter

Ventilatoren sind als Komponenten für Klima-, Be- und Entlüftungsanlagen konzipiert. Sie dürfen erst betrieben werden, wenn alle notwendigen Schutzeinrichtungen angebracht sind. Wenn Ansaug- oder Ausblasöffnung frei zugänglich sind, müssen Schutzeinrichtungen am Ventilator angebracht werden.

Downloads

  • Radialventilatoren_Hauptkatalog_Teil_2_2013_02-01_DE_de.pdf
    Radialventilatoren (48 MB)
    Hauptkatalog Teil 2, Ausgabe 2013