• E-Bus vor Brandenburger Tor


Die Zeit ist reif

Elektroradnabenantrieb ZAwheel®

09/18 Die Zeit ist reif für durchdachte Ideen modernster und sauberer Fortbewegung auch im Bereich von Stadtbussen und anderen Nutzfahrzeugen. Endlich kann auch in Berlin und bald auch in anderen Städten, das bei ZIEHL-ABEGG entwickelte zukunftsvisionäre Fortbewegungskonzept ZAwheel®, umgesetzt werden. Drei Unternehmen packen es an. Das Unternehmen Tassima, das auf touristische Nutzung von Bussen und den Umbau von Dieselnutzfahrzeugen auf Elektroantrieb spezialisiert ist, das Unternehmen IA V, Zulieferer der Engineering-Komponenten für die Doppeldeckerbusse und ZIEHL-ABEGG, zuständig für den hocheffizienten elektrischen Radnabenantrieb mit der entsprechenden Elektronik. Die Kooperationspartner für nachhaltige Mobilität planen bereits ab 2019 die in Berlin bisher

 

ZAwheel®, das Radnabenantriebs-Achsmodul der nächsten Generation, hat seinen elektrischen Antrieb
direkt in der Mitte des Rades und überträgt somit seine Kraft sofort und ohne Umschweife für sanfte 100%
nachhaltige Fortbewegung auf den Straßen.

Stadtbild prägenden Doppeldecker Touristenbusse, mit noch veraltetem Dieselantrieb, umzubauen und für die Zukunft fit zu machen. ZIEHL-ABEGG konstruiert, entwickelt und produziert dabei die elektrische Antriebsachse ZAwheel® als Umrüstsatz, wobei die E-Motoren und die Leistungselektronik in die Radnaben integriert sind. IA V verfügt über langjährige Erfahrung in der Entwicklung von E-Antrieben, der Elektronik und sorgt für die kompetente Integration einzelner Komponenten in das Gesamtsystem. Tassima, wird den Umbau von den Dieselnutzfahrzeugen auf Elektroantrieb vornehmen und mit attraktiven Finanzierungsmodellen Umrüstungsentscheidungen von Unternehmen nicht nur in Berlin leicht machen. Am Ende wird das Vorhaben E-Bus mit dem Prädikat „Echt umweltfreundlich“ ausgezeichnet werden. Zumindest ist dies, das erklärte Ziel der drei visionären Projektpartner.

Berlin
ZAwheel hier bereits schon im ZIEHL-ABEGG Bus in Berlin 100% emissionslos und lautlos unterwegs.

Über Tassima
Tassima ist ein 2018 gegründetes Unternehmen, das sich auf die langjährige Erfahrung seiner Gesellschafter im Bereich touristische Fahrzeugnutzung und Fahrzeugumbau und Hallenbau stützen kann. Dirk Poguntke ist seit 1996 geschäftsführender Gesellschafter bei der Berlin City Tour GmbH und der Pokra Werkstatt GmbH. Roland Prejawa ist Mitbegründer der Gullivers Reisen GmbH in Berlin und war dort von 1983 bis 2006 in der Geschäftsleitung tätig. Rainer Nobereit ist seit über 20 Jahren Spezialist für den Aufbau und die Unterhaltung modularer Industriehallen in Europa, Tassilo Soltkahn ist langjähriger und erfahrener Architekt für Industrieanlagen in Berlin und Brandenburg.

Über IAV
IAV ist mit mehr als 7.000 Mitarbeitern einer der weltweit führenden Engineering-Partner der Automobilindustrie. Das Unternehmen entwickelt seit 35 Jahren innovative Konzepte und Technologien für zukünftige Fahrzeuge. Die Kernkompetenzen liegen in serientauglichen Lösungen in allen Bereichen der Elektronik-, Antriebsstrang- und Fahrzeugentwicklung. Zu den Kunden des Unternehmens zählen weltweit alle namhaften Automobilhersteller und Zulieferer. Neben den Entwicklungszentren in Berlin, Gifhorn und Chemnitz/Stollberg verfügt IA V über weitere Standorte in Deutschland, Europa, Asien sowie Nord- und Südamerika.

Über ZIEHL-ABEGG
ZIEHL-ABEGG (Künzelsau, Deutschland) gehört zu den international führenden Unternehmen im Bereich der Luft-, Regel und Antriebstechnik. ZIEHL-ABEGG hat schon in den fünfziger Jahren die Basis für moderne Ventilatorenantriebe gesetzt: Außenläufermotoren, die noch heute weltweit Stand der Technik sind. Ein weiterer Bereich sind elektrische Motoren, die beispielsweise in Aufzügen, medizinischen Anwendungen  Computertomographen) oder Tiefsee-Unterwasserfahrzeugen für Antrieb sorgen. Das Thema Elektromobilität im Straßenverkehr wurde 2012 bei ZIEHL-ABEGG AUTOMOTI VE angesiedelt. Das High-Tech-Unternehmen besticht durch eine hohe Innovationskraft. ZIEHL-ABEGG beschäftigt 2.200 Mitarbeiter in süddeutschen Produktionswerken. Weltweit arbeiten für das Unternehmen 3.900 Mitarbeiter. Diese verteilen sich global auf 16 Produktionswerke, 28 Gesellschaften und 108 Vertriebsstandorte. Der Umsatz lag 2017 bei 540 Mio. Euro. Dreiviertel der Umsätze werden im Export erzielt. Emil Ziehl hat die Firma 1910 in Berlin als Hersteller von Elektromotoren gegründet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Firmensitz nach Süddeutschland verlegt. Die ZIEHL-ABEGG SE ist nicht börsennotiert und befindet sich in Familienbesitz.

 






Im BLAUEN Doppeldecker über die Champs Elysees / Paris

ZIEHL-ABEGG – antreibende Kraft für den französischen Fußballweltmeister

07/2018 Damit können sich die französischen Organisatoren des WM-Empfangskomitees für die französische Nationalmannschaft echt sehen lassen. Lupenrein und nachhaltig für die Zukunft, wurde eigens ein normalerweise roter Pariser Touristen Doppeldeckerbus, ausgerüstet mit ZAwheel® (getriebeloser, elektrischer Radnabenmotor von ZIEHL-ABEGG-Automotive), kurzerhand weltmeisterlich in einen blauen Champions Bus umfoliert. Der Fan-Empfang für die junge Weltmeister-Equipe war großartig und die Fahrt mit dem blauen offenen Bus über die prall gefüllte Champs Élysées war eine Sensation die alle Zuschauer ohne Reue genießen konnten. Darauf haben die Veranstalter geachtet. Denn der mit dem elektrischen Antrieb ZAwheel® von ZIEHL-ABEGG ausgerüstete Bus, garantiert sauberes, leises und effizientes Stadtbusfahren. Mit 0% Emissionen, 90% mehr Effizienz und fast 100% lärmreduziert ist 100% Nachhaltigkeit sichergestellt. ZIEHL-ABEGG gratuliert herzlich zur Weltmeisterschaft!

Das ZAwheel® -Prinzip: Die Kraftübergabe
für eine ruhige und saubere Busfahrt findet
ohne Umwege direkt am Ort des Geschehens
statt – in der Radnabe
Hightech Elektromotor mit intelligenter, integrierter Elektronik
ZAwheel® die nächste Generation – Die emissionsfreie Antriebslösung für alle Stadtbusse und Nutzfahrzeuge
ZAwheel® die neue Generation für fahrtechnische Perfektion im Stadtbusbereich

 

 


 

 

ES WIRD ZEIT, DASS SICH WAS DREHT

11/2017 ZAwheel® ist mucksmäuschen still beim Fahren und kosten im Fahrbetrieb am Ende viel weniger als bisherige Busmotorkonzepte. Das ist die Realität. Mit ZAwheel® rollt die Zukunft direkt auf die Straße. Das musste selbst die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrem Besuch auf der diesjährigen Hannover Messe, als Peter Fenkl Vorstandsvorsitzender der ZIEHL-ABEGG SE ihr das intelligente Antriebskonzept ZAwheel® vorstellte, beeindruckt feststellen. So ist die Feinstaubdebatte mit ZAwheel® in Zukunft kein Thema mehr und stinkende Dieselmotoren haben sich mit dem modernen Radnabenantrieb ZAwheel® ebenfalls erledigt. Das Rezept für das neue Antriebskonzept, das in langjähriger Forschungs- und Entwicklungsarbeit bei ZIEHL-ABEGG geschaffen wurde, ist ganz einfach: ZAwheel® benötigt kein Differenzial, kein Getriebe und keinen Auspuff. Der Antrieb sitzt nämlich direkt in der Mitte des Rades - Radnabenantrieb, und setzt dort punktgenau und ohne Umwege seine gesamte Energie ganz gezielt und ausschließlich für perfekten nachhaltigen Busbetrieb auf der Straße ein.

ZIEHL-ABEGG Automotive präsentierte seinen getriebelosen Elektro-Radnabenantrieb ZAwheel® - die nächste Generation mit beeindruckenden Erfolg auf der Busworld in Kortrijk/Belgien.

Der von ZIEHL-ABEGG AUTOMOTIVE anberaumten Pressekonferenz wohnten außer vielen Gästen und Interessenten mehr als 60 Journalisten aus der ganzen Welt bei.

Mit der Präsentation der nächsten Generation von ZAwheel® auf der Busworld in Kortrijk 2017, der weltweit größten Fachausstellung für Linien- und Reisebusse, hat ZIEHL-ABEGG AUTOMOTIVE endgültig die Weichen für ein sauberes Antriebssystem mit der größten Energieersparnis gestellt.

Die positiven Eigenschaften, die dieses Antriebssystem weiter nach sich ziehen, lassen auch Experten staunen. So stehen auf der Vorteilsliste mindestens 50% Energieersparnis gegenüber Dieselmotorbetriebenen Bussen und mindestens 20% Energieersparnis gegenüber anderen elektrischen Antriebskonzepten, wie z. B. das des Zentralmotors. Außerdem gibt es wesentlich mehr Innenraumplatz im Bus, da kein aufwendiger Motor mit Getriebe und großen Aufbauten notwendig ist, was wiederum den Fahrgästen mehr Platz , bzw. mehr Sitz- oder Stehplätze verschafft.

Aus einer Hand

Hochintelligentes

Steuergerät

 

 

Das bei ZIEHL-ABEGG entwickelte ZAwheel® Steuergerät bietet die Möglichkeit alle Systemkomponenten des Achsantriebsmoduls aus einer Hand zu beziehen. Das ZAwheel® Steuergerät beinhaltet Hard und Software und managt das komplexe Zusammenspiel der E-Komponenten, wodurch das E-Antriebssystem abermals effizienter agiert.

Positive Bilanz

Die positive Bilanz bleibt nicht aus, denn auch die Batteriebestückung verringert sich durch die wesentlich reduzierten Verbrauchswerte, weswegen in der Folge weniger Gewicht und auch weniger Energie benötigt wird. Dieser Umstand wirkt sich bei identisch großer Batterie äußerst positiv auf die Reichweite aus, die sich dadurch deutlich erhöht. Aber auch das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange. Nicht umsonst wirbt das Unternehmen für ZAwheel®, dem Radnabenantrieb mit: „Endlich sauber und leise durch die Stadt“. Die sensationell, leisen Akustikwerte in angenehm empfundener sanfter Fahrweise, machen nämlich das Stadtbus fahren, nicht nur für Fahrgäste, auch für Personal, zur echten stressfreien Zone im heute angespannten Straßenverkehr. Im übrigen, und das geht an die Adresse der Fahrbetreiber und Kommunen, sind weitaus weniger Wartungszyklen notwendig und eine viel längere Lebensdauer ist ebenfalls zu erwarten. Und wer dem Frieden noch immer nicht traut, für den gibt es ein Monitoringsystem für seinen PC, bzw. Smartphone. Mit diesem System lassen sich hier alle genannten positiven Daten, Fahrten und Bewegungen und vor allem Einsparungen, direkt per Internet verfolgen. Alle technischen Fakten und Highlights zusammengerechnet ist das Ergebnis zweifelsfrei: „Zukunft spüren“ mit ZAwheel®.

Übrigens mit dem Retrofitblue-Programm von ZIEHL-ABEGG, lassen sich auch veraltete Buskonzepte ebenfalls zu einem energiesparenden, nachhaltigen Bus der Zukunft modernisieren.

nächste Generation

1.000.000 kg CO2 Ausstoß verhindern* und Umwelt-Pate werden.

Mit jedem gekauften oder eingesetzten ZAwheel® Elektro-Radnabenantrieb ohne Verbrennungsmotor und Getriebe, schützen Sie die Umwelt und profitieren gleichzeitig von unschlagbaren Vorteilen für verantwortungsvolles und kostenreduziertes Stadtbusfahren.

*Berechnet über die Lebensdauer eines Dieselbusses, bei 37,5 l Dieselverbrauch pro 100 km

Vorteile, die überzeugen:

    • 75 % Energieersparnis gegenüber Dieselfahrzeugen

    • bis zu 20 % mehr Reichweite

    • 50 % mehr Drehmoment

    • bis zu 20 Prozent weniger Batteriegröße wegen Direktantrieb

    • 0 % Emissionen

    • 90 % Lärmreduktion <60 dBA bei 30 km/h

    • und erhöhtes Raumangebot (mehr Sitz- oder Stehplätze)


Nie mehr Dieselgestank
und endlich saubere Städte

ZAwheel® ist vielfach einsetzbar:

  • Bei Solobussen als Hinterachsantrieb
  • Bei Gelenkbussen als Hinterachsantrieb (Pusher) und/oder als Mittelachsantrieb (Puller)

Zusätzliche Vorteile:

  • Bei Gelenkbussen bei Reifenverschleiß
  • bei der Traktion durch die Kombination von zwei getriebenen Achsen und Einzelradantrieb.